Norwegen Angelfreunde

Info Portal

Mein Haus in Norwegen

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 
 
Mein Haus in Norwegen
 
 
Also Leute, wir Griechen sind ein eigenartiges Volk. Die Schwaben Europas sozusagen ( alle Schwaben bitte ruhig bleiben, es ist in positiver Sinne ).
Als ich noch klein war,ist das Bestreben jedes Griechen gewesen, ein Haus zu bauen.
Jetzt, 40 Jahre später, muß jeder in Deutschland lebende Grieche, mindenstens 3 Häuser besitzen. Eins in Griechenland, eins in Deutschland und selbstverständlich ein Ferienhaus, überwiegend in Griechenland natürlich!
Also baute ich 1985 mein erstes Haus, natürlich in Griechenland! Zehn Jahre später, kamm das Haus in Deutschland ( siehe "mein Nachbarn und ich" ).
Aber dann, 9 lange Jahre mußte ich mit den unsichtbaren Stempel auf die Stirn laufen, wo es stand, VERSAGER...!
Die griechischen Mitbürger hier, blickten mich bemitleidend an und sagten "das ist die arme Sau, die noch keine Ferienhaus besitzt"!!
Aber vor zwei Jahren war es soweit! Ein ganzes Jahr hat es gedauert, bis ich meine Frau überredete das Ferienhaus nicht in Griechenland, sondern in Norwegen zu kaufen. Es hat mir zwar ein Pelzmantel, ein Zweitwagen und jede menge Schmuck gekostet, aber ich habe es geschaft!
Gesucht, gefunden, gekauft! Haus im Norden Norwegens, in der Nähe von Kirkenes!!!
Oh, was habe ich von dicken Dorschen geträumt, von riesigen Heilbutts dort oben am Nordmeer...!
Kurze Familiekonferenz und wir beschloßen nächste Weihnachten in unseren Ferienhaus zu verbringen. Es liegt bestimmt Schnee dort um die Jahreszeit!
Schnee, diese wundervolle weiße Pracht, die wir so selten genießen könnten hier in der kölner Bucht. In 30 Jahren, gerade zweimal richtig Schnee gesehen.
Ich, das organisations Talent, alles in Wege geleitet. Die Kinder sollten zu Oma nach Griechenland ( WAS? 3500 Km? Ich komm nicht mit !!! ) und wir , unsere zweite Flitterwoche dort oben in Norden, in der unberühte Natur erleben.
Einen ganzen Monat lang, wir zwei ganz allein und um uns herum Schnee, Schnee und nochmal Schnee...wundervoll !!!!
Ich habe beschloßen, für die wundervolste 30 Tagen meines Lebens, Tagebuch zu führen.
Mein 30 Tagen Tagebuch


8. Dezember.
Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr. Meine Frau und ich haben unsere Cocktails genommen und stundelang am Fenster gesessen und zugesehen, wie riesige, weiße Flocken vom Himmel herunter schwebten. Es sah aus wie im Märchen.So romantisch - wir fühlten uns wie frisch verheiratet. Ich liebe Schnee !

9.Dezember
Als wir wach wurden, hatte eine riesige, wunderschöne Decke aus weißem Schnee jeden Zentimeter der Landschaft zugedeckt. Was für ein phantastischer Anblick! Kann es einen schöneren Platz auf der Welt geben? Hierher zu ziehen war die beste Idee, die ich je in meinem Leben hatte. Habe zum ersten Mal seit Jahren wieder Schnee geschaufelt und fühle mich wie ein junger Gott! Habe die Einfahrt und den Bürgersteig freigeschaufelt.
Heute nachmittag kam der Schneepflug vorbei und hat den Bürgersteig und die Einfahrt wieder zugeschoben, also holte ich die Schaufel wieder raus.
Was für ein tolles Leben !!!

12.Dezember
Die Sonne hat unseren ganzen schönen Schnee geschmolzen. Was für eine Enttäuschung. Mein Nachbar sagt, daß ich mir keine Sorgen machen soll, wir werden definitiv eine weiße Weihnacht haben. Kein Schnee zu Weihnachten wäre schrecklich! Hätten wir genau so gut in Köln bleiben können.
Olaf sagt,daß wir bis zum Jahresende so viel Schnee haben werden, daß ich nie wieder Schnee sehen will. Ich glaube nicht, daß das möglich ist. Olaf ist sehr nett - bin froh, daß er unser Nachber ist.

14.Dezember
Schnee, wundervoller Schnee ! 30cm letzte Nacht. Die Temperatur ist auf -20° gesunken. Die Kälte läßt alles glitzern. Der Wind nahm mir den Atem, aber ich habe mich beim Schaufeln aufgewärmt. Das ist das Leben! Der Schneepflug kam heute nachmittag zurück und hat wieder alles zugeschoben. Mir war nicht klar, daß ich soviel würde schaufeln müssen, aber so komme ich wieder in Form. Wünsche, ich würde nicht so pusten und schnaufen.

15.Dezember
60cm Vorhersage. Habe meinen Kombi verscheuert und einen Jeep gekauft. Und zwei extra-Schaufeln. Habe den Kühlschrank aufgefüllt. Meine Frau will einen Holzofen, falls der Strom ausfällt. Sie tickt wohl nicht sauber, wir sind doch nicht in Alaska.

16.Dezember
Hab heute Geburtstag! Draußen ist der Teufel los, seit zwei Tagen Eissturm!
Bin in die Einfahrt auf den Arsch gefallen, als ich Salz streuen wollte. Tut höllisch weh! Meine Frau hat eine Stunde gelacht. Ich fand das nich besonderes witzig. Geburtstag - Feier ausgefallen, müßte zum röntchen.

17.Dezember
Immer noch weit unter Null. Die Straßen sind zu vereist, um irgendwohin zu kommen. Der Strom war fünf Stunden weg. Mußte mich in Decken wickeln, um nicht zu erfrieren. Kein Fernseher. Nichts zu tun als meine Frau anzustarren und zu versuchen, sie zu irritieren. Glaube, wir hätten einen Holzofen kaufen sollen, würde das aber nie zugeben. Ich hasse es,wenn sie recht hat! Und noch mehr hasse ich es, in meinen eigenen Wohnzimmer zu erfrieren!!!

20.Dezember
Der Strom ist wieder da, aber noch mal 40cm von dem verdammten Zeug letzte Nacht! Noch mehr schaufeln. Hat den ganzen verdammten Tag gedauert. Habe Blasen an die Handflächen und kriege die Finger nicht mehr zu!
Der beschißene Schneepflug kam zweimal vorbei. Habe versucht, eines der Nachbarskinder zum schaufeln zu überreden. Aber die sagen, sie hatten keine Zeit, weil sie Hockey spielen müßen. Ich glaube, daß sie lügen. Wollte eine Schneefräse im Baumarkt kaufen. Die hatten keine mehr. Kriegen erst im März wieder welche rein. Ich glaube, daß sie lügen. Olaf sagt, daß ich schaufeln muß,oder die Stadt macht es und schickt mir die Rechnung. Ich glaube daß er auch lügt!

22.Dezember
Olaf hatte recht mit weißen Weihnachten, weil heute Nacht noch mal 30cm von dem weißen Zeug gefallen ist. Es ist so kalt, daß es bis August nicht schmelzen wird. Es hat 45 Minuten gedauert, bis ich fertig angezogen war zum Schaufeln und dann mußte ich pinkeln. Als ich mich schließlich ausgezogen, gepinkelt und wieder angezogen hatte, war ich zu müde zum Schaufeln. Habe versucht für den Rest des Winters Olaf anzuheuern, der eine Schneefräse an seinem Lastwagen hat, aber er sagt, daß er zuviel zu tun hat. Ich glaube, daß der Wichser lügt.

23.Dezember
Nur 10cm Schnee heute. Und es hat auf 0° erwärmt. Meine Frau wollte, daß ich heute das Haus dekoriere. Ist die bekloppt? Ich habe keine Zeit...ich muß Schaufeln!! Warum hat sie es mir nicht schon vor eine Woche gesagt? Sie sagt, sie hat, aber ich glaube, daß sie auch lügt.

24.Dezember
20 Zentimeter. Der Schnee ist vom Schneepflug so fest zusammengeschoben,
daß ich die Schaufel abgebrochen habe. Dachte, ich kriege einen Herzanfall. Falls ich jemals den Arsch kriege, der den Schneepflug fährt, ziehe ich ihn an seinen Eiern durch den Schnee. Ich weiß genau, daß er sich hinter der Ecke versteckt und wartet, bis ich mit dem schaufeln fertig bin. Und dann kommt er mit 150 Km/h die Strasse runtergerast und wirft tonnenweise Schnee auf die Stelle, wo ich gerade war.
Heute Nacht wollte meine Frau mit mir Weihnachtslieder singen und Geschenke auspacken, aber ich hatte keine Zeit. Mußte nach dem Schneepflug Ausschau halten...

25.Dezember
Frohe Weihnachten. 60 Zentimeter mehr von der #!§&?@$#. Eingeschneit.
Der Gedanke an Schneeschaufeln läßt mein Blut kochen. Gott, ich hasse Schnee! Dann kamm der Schneepflugfahrer vorbei und hat nach einer Spende gefragt. Ich habe ihm meine letzte Schaufel über den Kopf gezogen.
Meine Frau sagt, daß ich schlechte Manieren habe. Ich habe zu ihr gesagt, sie wäre eine Idiotin und wenn ich mir noch einmal Wolfgang Petry anhören muß, werde ich sie umbringen.

26.Dezember
Immer noch eingeschneit. Warum um alles in der Welt sind wir hierher gezogen? Es war alles IHRE Idee! Sie geht mir echt auf die Nerven!

27.Dezember
Die Temperatur ist auf -30° gefallen und die Wasserrohre sind eingefroren.

28.Dezember
Es hat sich auf -5° erwärmt. Immer noch eingeschneit. DIE ALTE MACHT MICH VERRÜCKT!!!!

29.Dezember
Noch mal 30cm. Olaf sagt, daß ich das Dach freischaufeln muß, oder es wird einstürzen. Das dämlichste, was ich je gehört habe. Der Mann ist ein Trottel.
Und sowas ist mein Nachbar.

30.Dezember
Das Dach ist eingestürzt. Der Schneepflugfahrer verklagt mich auf 500000 Kronen Schmerzensgeld. Meine Frau ist zu ihrer Mutter geflogen. Nach Griechenland, IN DIE WÄRME....!

31.Dezember
Habe den Rest vom Haus angesteckt. Nie mehr schaufeln.

8.Januar
Mir gehts gut. Ich mag die kleinen Pillen, die sie mir dauernd geben. Warum bin ich nur an das Bett gefesselt?
__________________
Viele Grüße, Baka 
 

 

Listinus Toplisten Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Copyright © 2015 All Rights Reserved.