Norwegen Angelfreunde

Info Portal

Mit Seekarte und GPS

Bewertung:  / 7
SchwachSuper 

 

 

 


Vorwort

 

Die folgenden Seiten sollen euch einen Überblick geben wie man, meiner Meinung und Erfahrung nach, mit Seekarte und GPS sicher seine gewünschte Angelposition erreicht, oder wieder sicher zurück in den Hafen findet.

 

 

Meine „Qualifikation“ dieses Thema zu erstellen erhielt ich durch meine berufliche Ausbildung und durch private Weiterbildung. Da ich aber generell gegen die Neuerfindung des Rades bin, habe ich wertvolle Quellen – in Form von Internetangeboten – von Fachleuten gerne genutzt und hier einfließen lassen.

 

 

Allen voran möchte ich hier die Seite www.kowoma.de nennen, mich für die Genehmigung, ihre Inhalte hier mitnutzen zu dürfen, ganz herzlich bedanken und möchte euch diese Seite für weitergehende Fragen zu den hier angesprochenen Themen wärmstens empfehlen.

 

 

 

Bitte nehmt euch Zeit, wenn ihr beabsichtigt dieses Thema hier zu lesen. Fünf Minuten reichen definitiv nicht aus! Und glaubt mir ich habe deutlich mehr Zeit benötigt, um diese Zeilen zu schreiben, als ihr brauchen werdet um sie zu lesen!

 

 

 

Sollten den Fachleuten unter Euch offenkundige Fehler oder Fehlinterpretationen meinerseits auffallen, seid Ihr hiermit aufgefordert mir dies mitzuteilen. Wenn möglich liefert mir bitte auch gleich die Korrektur der entsprechenden Passage mit. Ich werde es dann schnellstmöglich richtig stellen. Auf der letzten Seite findet ihr meine E-mail Adresse.

 

 

 

Die Nichtfachleute unter Euch – und an Euch richtet sich dieses Thema vor allem – sind hiermit aufgefordert mir mitzuteilen was ich missverständlich ausgedrückt habe, oder wo ihr eventuell weitergehender Erklärungen bedürft, um die Problematik zu verstehen.

 

 

 

Die hier gegebenen Ratschläge und Erfahrungen beziehen sich auf die Benutzung eines einfachen Hand-GPS in Verbindung mit einer Papierseekarte. Ich gehe hier nicht auf die Verwendung von Kartenplottern, also GPS mit integrierten digitalen Seekarten ein, da sich die im folgenden beschriebenen Probleme bei diesen Geräten nicht unmittelbar stellen.

 

 

 

Meine Betrachtungen erheben in gar keinem Fall den Anspruch auf Vollständigkeit! Es war nie meine Absicht hier eine Abhandlung zum Thema „Navigation auf See“ zu schreiben. Das kann und will ich gar nicht leisten! Hauptsächlich deshalb, weil mir hierfür der erforderliche Hintergrund fehlt!

 

 

 

Hauptgrund für mich, dieses Thema näher zu beleuchten, waren die im Forum immer wiederkehrenden Fragen und Probleme bei der Benutzung eines GPS. Vorrangig in Verbindung mit Koordinaten aus Seekarten, zum Auffinden von attraktiven Angelpositionen – den so genannten Hotspots. Ich versuche hier, einem roten Faden folgend, so kurz wie möglich aber so umfangreich wie nötig dieses Thema zu behandeln.

 

 

 

Nach dem Durchlesen dieses Themas sollten beim geneigten Leser eventuell bestehende Unklarheiten ausgeräumt sein und er sollte in der Lage sein mit Hilfe von Seekarte und GPS die von ihm gesuchte Position auf dem Wasser sicher zu finden. Der große Vorteil, dieser Vorgehensweise, besteht darin ohne Zeitverlust, direkt und meistens auch sicherer an unsere geplante Angelposition und zurück zu kommen und nicht die wertvolle Zeit mit langem Suchen zu vertrödeln.

 

 

 

Denkt aber bitte daran, das ein GPS nicht die Fische für euch fängt. Es ist lediglich ein Navigationsgerät und Koordinaten sind nur definierte Punkte im Raum und beides zusammen ist noch lange keine Fanggarantie!

 

 

 

Ein möglicher Sicherheitsaspekt liegt darin begründet, dass man sich in der Regel vorher mit der Karte und damit dem Angelgebiet beschäftigt. Mögliche Risiken, aber auch Handlungsoptionen für einen Notfall, können so schon im Vorfeld erkannt und berücksichtigt werden.


 

 

 

Listinus Toplisten Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Copyright © 2015 All Rights Reserved.