Norwegen Angelfreunde

Info Portal

Hitra - Fjellværøy - Knarrlagsund

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Hitra - Fjellværøy - Knarrlagsund 2009


Benno
Ende Mai 2009 sollte es für mich zum ersten Mal nach Hitra gehen.
Genauer gesagt an den Knarrlagsund auf die Insel Fjellværøy.
Relativ kurzfristig vor Reisebeginn wurde noch beschlossen, vor
der eigentlichen Angeltour noch eine kleine Sigh-Seeing-Tour
einzubauen. Da ja der Vatertag Feiertag ist und alle für den Freitag
ja schon Urlaub genommen hatten, bot sich dies nun gradewegs an.
Beschlossen wurde den Geirangerfjord und den Trollstigen einen Besuch
abzustatten, sowie über die Atlantikstraße hinwegzufahren.

Am Mittwoch den 20. Mai traf ich mich mit Jörg ( Nord63 ) und Crew gegen
23 Uhr in Hildesheim und die Reise gen Norden begann.

Jörg
Und bevor es zum Benno ging, hatten wir noch eine Aufgabe zu erfüllen.
Der ganze Kram mußte noch ins Auto.




Benno
Über die dänischen Brücken gings nach Schweden und dann die endlose
Eierei Richtung Norge.
Unser Ziel für den ersten Tag war möglichst weit in Norwegen vorzustoßen,
um reichlich Zeit zum Landschaft-Gucken am folgenden Tag zu haben.

Dieses gelang uns auch recht gut. Wir schafften es bis Otta an der Abzwei-
gung von der E6 zur RV 15.
Wir fanden auch sogleich auf einem Campingplatz ein Quatier für die Nacht.
Nix dolles, war aber okay.
Wir bezogen eine Ferienwohnung, da diese nur für 4 Personen ausgerichtet ist,
gab uns die Chefin vom Ganzen noch eine einfache Hütte gratis dazu.
Paßte also perfekt.





Übrigens, die rot-weißen zylindrischen Körper, waren uns auf der Reise stets treue Begleiter




Der Zeltplatz war unser erstes Lager:



Benno
Am nächsten Morgen ging´s weiter, zunächst Richtung Geiranger.
Auf dem Weg dahin gab´s auch schon was zum Gucken
:



Jörg
Das war ein technischer Halt. Unser Campingkocher hatte den Geist aufgegeben. Wir haben einen Neuen bekommen. Der war so schön klein und leicht, dass man sein Gewicht kaum spürt.
Gott sei Dank haben wir noch einmal in die Schachtel gesehen! Die war leer!!
Der Verkäufer hatte uns das Austellungsstück verkauft - bzw. stand das gute Stück noch im Regal!

Technische Bauwerke gab es auch zu sehen




Na dann, avanti galoppi !!



Benno
Auf der südlich Anfahrt hoch zum Djupvatnet auf der RV 63 kam dann der Winter zurück





 


Oben am Djupvatnet



Einfach gigantisch hier oben







Benno
Dank dieses Apparates hatten wir das Vergnügen hier oben zu sein.
Die Straße wurde wohl erst zwei Tage vorher geöffnet !




Abfahrt zum Geirangerfjord



Ist das nicht toll?





Benno
Dieses Bild kennt wohl jeder !
Ist in jedem Norwegen-Katalog zu sehen !




Jörg
Leider waren keine Kreuzfahrtschiffe im Fjord.
Das wäre dann wohl auch zu kitschig geworden.




Benno
Am rechten Bildrand schon zu erkennen : der Ørneveien
Da geht´s gleich rauf !




Unten am Geirangerfjord



Auf der Aussichtsplattform vom Ørneveien
Eine grandiose Aussicht war das von hier aus!
Das Wetter hat auch mitgespielt




Blick in den Fjord



Der Blick zurück





Oben auf´n Ørneveien
Einer der besten Rastplätze, die es geben kann!!




So ersma Mittagspause !
Nur nicht so einfach, an das leckere Essen heranzukommen.
Jetzt hatten wir einen neuen Kocher, jedoch brach der Büchsenöffner.





Und hier endet der erste Teil des Berichtes.

 

 

 

Listinus Toplisten Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Copyright © 2015 All Rights Reserved.