Norwegen Angelfreunde

Info Portal

Nordnorge-Tour Torsvag 2008

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

 
 

 angelfreunde -Nordnorge-Tour Torsvag 2008

 Ich möchte über die Erlebnisse der Hütte 103 (Vitaminesinddoof, Nordmannhelmut und Ossi52) bei der angelfreunde­Nord­Norge­Tour 2008 nach Torsvag berichten. Ich werde das in mehreren Schrit­ten tun. Zunächst werde ich auf die Vorgeschichte eingehen, dann über die Anreise berichten und zum Schluss etwas zum Aufenthalt selber sagen.
Da ich als Gruppenmitglied der zweiten Woche an dieser Fahrt teilgenommen habe, werde ich mich auch diese zweite Woche beziehen.
Schwerpunkte sind dabei meine eigenen Eindrücke und Erfahrungen, sowie die Erlebnisse der Hütte 103 und des Bootes Nummer 3.
Vorgeschichte(wie alles begann):
Am Anfang stand das Internet und darin das Norwegen­Angel­Forum auf das ich bei der Suche nach Informationen und Hilfen für meinen ersten Norwegenurlaub gestoßen war.
Anfang tat ich mich ja noch sehr schwer, aber dank der Hilfe vom Member Isfugl fand ich mich bald ganz gut darin zurecht.
Wie ein Staubsauger saugte ich eine Info nach der nächsten in mich auf. Beim Durchforsten des Forums stieß ich dann im März 2007 auf den Beitrag von Dorsch Max. in dem er die Nord­Norge­Tour ankündigte
Ich nahm die Nachricht zwar auf, aber 2008 war damals noch soweit weg und zunächst galt es ja die Fahrt im Mai 2007 zu planen und dafür Informationsmaterial zu finden und zu sichten.
Dabei stieß ich dann auch noch auf die Anfrage von Zitterhaar, der noch einen Teilnehmer für eine Fahrt nach Sæterbrygge Ende August 2007 suchte.
Also wurde der Beitrag von Dorsch Max erst mal wieder auf Eis gelegt. Aber vergessen wurde er nicht.
Immer wieder geriet ich bei der Durchforstung des Forums auf dies Thema. Ich muss dazu sagen, dass ich in dieser Zeit wohl jeden neuen Beitrag gelesen habe, der im Forum neu geschrieben wurde.
Nachdem ich von der ersten Norwegenfahrt aus Grønnevik zurück war und mir dabei den allseits bekannten Norwegenvirus eingefangen hatte, war es um mich geschehen.
Zunächst wurde gleich mal die Fahrt mit Zitterhaar und Fischauge nach Sæterbrygge festge­klopft.
Doch gleichzeitig begann auch das Grübeln über die Nord­Norge­Tour.
Was ist eine angelfreunde­Tour? Wo gibt es Infos zu den angelfreunden­Touren? Das Forum wurde durchstöbert. Jetzt wurden auch die älteren Berichte gelesen. Klang ja alle sehr interessant.
Wo liegt Torsvag? Was gibt es darüber für Informationen? Scheint ja eine geile Region zu sein. Interesse wurde größer.
Eine Gruppenreise? Mit mehreren Angelverrückten gemeinsam eine Woche verbringen. Da kann man als Norge­Neuling bestimmt was lernen. Aber eine gewisse Skepsis bliebt, geht dass über­haupt? Mit völlig Unbekannten einfach so einen Urlaub auf engstem Raum verbringen? Warum eigentlich nicht, war man doch vom Bund her noch gewohnt? Das Interesse wuchs wei­ter.
Fliegen? Keine Stundenlangen Autofahrten. Kurze Anreisezeit, aber auch nur begrenztes Gepäck, dafür lange Zeit am Fisch. Interesse wuchs noch weiter.
Da war die Rede von Heilbutts und Großdorschen. Ja, die wollte ich auch mal an der Angel ha­ben. Interesse wuchs ins unermessliche.
Also wurde erst mal die Option gesichert und ein „Probelauf“ (Die drei mögen mir diesen Aus­druck verzeihen) mit Zitterhaar, Fischauge und Opa65 nach Sæterbrygge gemacht. Waren ja auch alles Angler, die ich erst durch das Forum kennen gelernt hatte. und wie nicht anders zu erwarten war, die Fahrt nach Sæterbrygge war eine dufte Sache. Die Bedenken gegen eine Gruppenreise mit angelfreunden waren damit aus der Welt.
Immer wieder schaute ich in meinen Kalender. Da stand schon drei Mal Norwegen innerhalb eines Zeitraumes von nur einem Jahr drin. Ist ja schon ganz schön krass; …. aber auch schön.
Da galt es dann erst mal die Kassenlage abzuklären. Drei Fahrten nach Norwegen, Umbau am Haus und meine bessere Hälfte sollte ja auch noch Urlaub haben. Da müssen die Groschen schon mal gezählt werden. Nach mehrmaligen Durchzählen des Sparstrumpfes kam ich zu dem Ergeb­nis: Das klappt schon.
Dann kam das vermeintlich schwerste Stück.
Wie überzeuge ich die beste Ehefrau der Welt davon, dass ich mit nach Torsvag muss. Am bes­ten mit der Salamitaktik, dachte ich mir. Immer eine kleine Scheibe mehr. Zunächst mal von Norwegen schwärmen. Immer wieder erzählen, wie toll die Fahrt nach Seter war. Und zum Schuss, das Angebot aus dem Forum einflechten. War aber gar nicht erforderlich. Meine Frau roch den Braten sofort. Nach 35 Ehejahren auch kein Wunder. Doch ihre Reaktion erstaunte mich schon etwas: „Ich merke schon, was du willst. Und da man ja nicht wissen kann, was mor­gen sein wird und wie lange du das noch kannst, fahre! “
Jubeln war daraufhin angesagt und die Anmeldung wurde schnell rausgeschickt.
Im Vorfeld der Fahrt gab es viele Beiträge im Forum zu der Tour. Viele beschäftigten sich mit der Hüttenbelegung und den Bootsbesatzungen. Und da gab es dann auch schon mal den einen oder anderen Anraunzer.
Im Rahmen dieser Erörterungen im Forum fanden Vitaminesinddoof und ich uns. Und um uns zu beschnuppern, verabredeten wir uns zum 5. Ruhrpottstammtisch. Hier traf ich dann auch den dritten Mann, Nordmannhelmut, der von Stefan für die Fahrt überzeugt worden war. Bei den Gesprächen auf dem Stammtisch bemerkten wir drei sehr bald, dass wir ungefähr gleich ticken und es eigentlich ganz gut mit uns klappen könnte. Also beschlossen wir, uns für eine Hüttenge­meinschaft und eine Bootsbesatzung zu melden.
Im Folgenden wurde dann unter anderem auch der Speiseplan entwickelt. Auch hier fanden wir schnell einen gleichen Nenner, bzw. die gleichen Vorlieben. Ich sage nur Knoblauch. (Der Duft lag die ganze Woche über unserer Unterkunft).

 

Listinus Toplisten Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Copyright © 2015 All Rights Reserved.