Norwegen Angelfreunde

Info Portal

Unterkühlung bei "Mann über Bord"

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Unterkühlung, wenn man ins Meer fällt

 

Was passiert, wenn der menschliche Körper unterkühlt ?

(Drauf gekommen bin ich bei meiner letzten Ersthelferfortbildung)
Unterkühlungsstadien
Die normale Kern-Körpertemperatur wird bei ca. 37 Grad C° anzunehmen sein. Eine Überschreitung ist zwar auch nicht gesund, dürfte aber bezüglich unseres Ansinnens hier kein Thema sein.
Bei einer Abkühlung der Körper-Kerntemperatur unter 37 Grad C° bis zu etwa 34 Grad C° spricht man vom:
 
ABWEHRSTADIUM
Kalte, blasse Haut Blauverfärbung der Lippen, Muskelzittern, Schmerzen an Händen und Füßen (und Gelenken), vertiefte, schnelle Atmung, beschleunigter Puls sind die Symptome.
Unterhalb der Auskühlung der Körperkerntemperatur von 34 Grad C° beginnt schon das:
 

 

ERSCHÖPFUNGSSTADIUM

Das Bewusstsein trübt ein!

- Blauverfärbung der Haut
- Bewusstseinstrübung
- Muskelstarre
- flache, unregelmäßige Atmung
- schwacher Puls
Bis etwa einer Körperkerntemperatur von 27 Grad C° spricht man von eben dem Erschöpfungsstadium, dann tritt der wissenschaftlich SCHEINTOD ein.
 

 

SCHEINTOD

- unüberwindliche Schlafsucht
- Pupillen weit und lichtstarr
- Bewußtseinseintrübung / Bewusstlos
- Muskelstarre, auch kein Zittern mehr
- Atmung unregelmäßig, kaum spürbar
- Puls unregelmäßig, schwach
- - - Atem- und Kreislaufstillstand
 
Maßnahmen nach der Bergung:
- Auf keinen Fall Alkohol geben!!!
- Auf keinen Fall die "äußeren Gliedmassen" reiben. Dadurch wird das "sehr kalte Blut" der äußeren Gliedmassen ins Körperinnere transportiert Das führt leider schnell zu Herzkammerflimmern und weiteren ungesunden Körperreaktionen !!!
Der Betroffene sollte möglichst nicht bewegt werden.
(Grund: siehe Absatz vorher)
Soweit zum Ablauf, wenn ein Mensch unterkühlt.
Die Sofortmassnahmen (und hier zitiere ich die Infos von WIKIPEDIA)

 

ALLGEMEIN

-Notruf absetzen
-Betroffenen schonend aus der Gefahrenzone bringen, wenn möglich in einen Raum mit Zimmertemperatur, mindestens aber ein windstiller Ort.
- Betroffenen FLACH lagern und wenig bewegen
- Wärmeerhalt ist wichtig!
Wärmende Sachen –
eine Rettungsdecke nie direkt auf die Haut bringen
- zunächst nur den Körper erwärmen
Im Abwehrstadium
- nasse Kleidung entfernen
- warme gezuckerte Getränke verabreichen (KEIN Alkohol, Kaffee Schwarztee)
- gemächliche Wiedererwärmung (NIX Sauna !)
Im schlimmsten Fall, dem Erschöpfungsstadium oder gar Scheintod
sind andere Maßnahmen wichtig:
- der Betroffene darf nicht mehr entkleidet werden
- keine Aufwärmmaßnahmen
- Bewusstlos > stabile Seitenlage
- keine Atmung mehr: Herz-Lungen-Wiederbelebung
-dann den obigen Punkten folgen
Soweit zu Maßnahmen bei Unterkühlungsunfällen.
Gaaanz wichtig erscheint mir, dass das Einreiben und Bewegen der Extremitäten im Zusammenhang mit Unterkühlungen eher sehr schädlich ist !

 

 

 

 

Fragen nicht nur zu diesem Thema werden hier gern Beantwortet:

 

http://www.norwegen-angelfreunde.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Listinus Toplisten Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Copyright © 2015 All Rights Reserved.